Die vier Europameister 2021 führen die Schweizer Auswahl an

In Absprache mit dem Organisationskomitee des Concours Hippique International von Genf (CHI) hat der Schweizer Teamchef Michel Sorg eine Auswahl von 19 Top Reitern vorgestellt, die vom 9. bis 12. Dezember im Palexpo an den Start gehen werden.

Die Auswahl der Schweizer Reiter, die in Genf antreten, besteht zum Teil aus den amtierenden Europameistern. Martin Fuchs, auch Einzel-Silbermedaillengewinner, Steve Guerdat, Bryan Balsiger und Elian Baumann werden genauso am Start sein wie Beat Mändli, der an den Olympischen Spielen in Tokio teilnahm, sowie Alain Jufer, Niklaus Schurtenberger, Barbara Schnieper und Edwin Smits. Der Schweizer Meister, Dominik Fuhrer, ein Amateurreiter, wird zum ersten Mal am CHI Genf dabei sein: eine großartige Belohnung für seinen nationalen Titel. Auch die jungen und talentierten Reiter Edouard Schmitz und Elin Ott bekommen ihre Chance, sich mit den besten Reitern der Welt zu messen.

In der Medium Tour werden Jean-Maurice Brahier, Aurélia Loser und Aurélie Rytz, die alle drei während der Saison eine Wild Card erhalten haben, natürlich im Palexpo ihre Pferde satteln. Schließlich vervollständigen Romain Duguet, Mehdi Roessli, Romain Sottas und Christian Tardy die Schweizer Auswahl, die konstante Erfolge vorweist. Gleichzeitig bekommen erfolgsversprechenden Reiter aus der französischen Schweiz, die das ganze Jahr über gute Leistungen gezeigt haben, eine Chance.

Offizielle Auswahl

Bryan Balsiger • Elian Baumann • Martin Fuchs • Dominik Fuhrer • Steve Guerdat • Alain Jufer • Beat Mändli • Elin Ott • Edouard Schmitz • Barbara Schnieper • Niklaus Schurtenberger • Edwin Smits

Mittlere Tour

Jean-Maurice Brahier • Romain Duguet • Aurélia Loser • Mehdi Roessli • Aurélie Rytz • Romain Sottas • Christian Tardy

Newsletter
Des cookies
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr