The Dutch Masters beginnen

Die Reitsportelite trifft sich ab morgen in 's-Hertogenbosch (NED) zur ersten Auflage der Dutch Masters als Major Turnier des Rolex Grand Slam of Show Jumping.

Insgesamt werden 46 Reiter aus 13 Nationen vertreten sein. Nach dem Sieg beim CHIO Aachen und den Spruce Meadows "Masters" in Calgary sind Grégory Wathelet und Philipp Weishaupt natürlich dabei. Kent Farrington, der Gewinner des Rolex Grand Prix von Genf, wird leider nicht antreten können, da er noch nicht vollständig genesen ist.

Aber es werden weitere großartige Springreiter an den Start gehen, wie zum Beispiel der Franzose Kevin Staut, der Gewinner des 17. Rolex IJRC Top Ten Finale vergangenen Dezember in Genf, Scott Brash, der einzige Reiter, der den Grand Slam 2015 gewann sowie der kanadische Springreiter Eric Lamaze. Von den einheimischen Reitern wird nicht nur der vielfache Medaillengewinner Jeroen Dubbeldam versuchen, sich in bester Form zu präsentieren, sondern auch seine 15 Landsmänner, von denen Harrie Smolders momentan die Nummer 2 der Weltrangliste belegt.

Steve Guerdat wird als einziger Reiter aus der Schweiz mit seiner zuverlässigen Stute Bianca und mit seinem Westfalenwallach Corbinian teilnehmen, der wieder in den Wettkampfsport zurückkehrt.

Merken Sie sich den Sonntag, 11. März um 15.45 Uhr vor, denn da wird der Sieger des Rolex Grand Prix ermittelt.

teilnehmer

Newsletter
Des cookies
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr